Workshops mit Systemischer Strukturaufstellung online und in Präsenz

Aufstellungsarbeit kann dazu dienen Klarheit zu einem Thema zu gewinnen, Erkenntnisse und neue Impulse zur Veränderung zu entwickeln und ein tieferes Verständnis für das Thema zu erlangen. Nicht zuletzt können mögliche Blockaden, Hindernisse, Symptome aufgelöst, verändert oder zu etwas neuem Nützlichen umgewandelt werden. All dies bietet uns die Aufstellungsarbeit in der Gruppe mithilfe der Wahrnehmung und Empathie der Stellvertreter*innen.

Du kannst dich anmelden, wenn du ein Anliegen hast, das du aufstellen möchtest. Dies kann ein Entscheidungskonflikt sein, ein Thema aus der Familie, ein Symptom, eine Blockade, ein immer wiederkehrendes Muster, Glaubenssätze oder ein Blick in die Zukunft Richtung Lösung bzw. Neuorientierung. Auch berufliche Themen sind willkommen und auch Supervisionsthemen im Sinne einer Fallsupervision, falls ihr selbst mit Klient*innen arbeitet und in dem Fall mehr Klarheit, Supervision benötigt. Es lässt sich letztlich fast alles aufstellen. Wir führen ein kurzes Vorgespräch und dann kann die Aufstellung beginnen.

Auch bietet der Workshop die Möglichkeit die Systemische Aufstellungsarbeit kennenzulernen und zu erleben. Wenn du selbst kein Anliegen hast, die Methode aber gern als Stellvertreter*in erleben möchtest, bist du ebenfalls herzlich willkommen und ein wichtiger Teil des Workshops, denn je mehr Personen sich als Stellvertreter*innen zur Verfügung stellen, desto mehr Möglichkeiten gibt es in der Aufstellung. Auch hier nimmt jede/r etwas für sich mit und es ist immer wieder spannend sich dafür zu öffnen.

Meiner Arbeit zugrunde liegt das in den letzten 30 Jahren von Prof. Dr. Matthias Varga von Kibéd und Insa Sparrer entwickelte Verfahren der Systemischen Strukturaufstellung. Bei der Systemischen Strukturaufstellung wird die sogenannte transverbale Sprache genutzt, die das Verbale, das Nonverbale und auch das, was zwischen den Systemelementen besteht, umfasst. Durch das Aufstellen von Personen, aber auch abstrakten Begriffen, Zielen, Hindernissen, Werten, Gefühlen usw., die durch Stellvertreter*innen repräsentiert werden, können neue Erfahrungen gemacht werden und Erkenntnisse gewonnen werden. Daurch kann Entwicklung ermöglicht werden, indem durch Veränderungen des Aufstellungsbildes neue Lösungen entstehen können.

Der nächste Aufstellungsworkshop in Präsenz findet am Samstag, den 22.10.2022 von 10 bis 13 Uhr (ggf etwas länger, je nach Teilnehmeranzahl) im Seminarraum der Praxis Weiße Villa in Hilden statt. Die Teilnehmer*innenanzahl liegt bei 6-10 Personen. Dabei gibt es für zwei bis drei Personen die Möglichkeit ein Supervisionsanliegen aufzustellen und zu bearbeiten. Die anderen Teilnehmer*innen stehen als mögliche Repräsentant*innen zur Verfügung und haben die Möglichkeit die Methode kennenzulernen und zu erleben.

Kosten für das Präsenzseminar: Für Teilnehmer*innen mit persönlichem Anliegen inklusive eines Vorgesprächs 150€; für Teilnehmer*innen, die sich als Repräsentant*innen zur Verfügung stellen 50€. Bei einer Anmeldung bis 16.10.22 90€ für Teilnehmer*innen mit Anliegen und 25€ für Teilnehmer*innen ohne Anliegen.

Kosten für den Onlineworkshop am 08.10.22: Für Teilnehmer*innen mit persönlichem Anliegen inklusive Vorgespräch 120€, bei Anmeldung bis 03.10.22 80€; für Teilnehmer*innen, die sich als Stellvertreter*innen zur Verfügung stellen 40€, bei Anmeldung bis 3.10.2022 25€.

Die Kosten für Supervision lassen sich von der Steuer absetzen. Da ich noch unter die Kleinunternehmerregelung falle, muß ich keine Mehrwertsteuer erheben.

Der Workshop findet ab einer Teilnehmer*innenanzahl von 6 Personen statt, davon sollten mindestens zwei ein Supervisionsanliegen aufstellen.

Mögliche weiterführende Literatur:

Kleve,H. (2014).Arbeit mit Skulpturen und Aufstellungen. In T. Levold & M. Wirsching (Hrsg.),Systemische Therapie und Beratung. Das große Lehrbuch (S.234-240). Heidelberg:Carl-Auer.

Varga von Khibed, M. & Sparrer, I. (2016). Ganz im Gegenteil. Tetralemmaarbeit und andere Grundformen Systemischer Strukturaufstellungen – für Querdenker und solche, die es werden wollen. Heidelberg: Carl-Auer.